Home   
über mich   
Fotos & Reise   
Dokumente & Software   
Links   
Kontakt   
Sitemap   
 
       Druckversion
       Seite als PDF


Impressum
Kontakt
Suche

Programmieraufgabe - Drahtlose Netzwerke (W-LAN)



Aufgabe 2)  Implementieren sie die Verschlüsselungsfunktion "WEPFA" (WEP für Arme):
 
Nutzen Sie dazu die gleichen Verfahren wie WEP, lediglich mit anderen Schlüssellängen
und Zufallszahlengenerator. Sie entwickeln zwei Programme, eines zum Ver-, das andere
zum Entschlüsseln. Die beiden Programme kommunizieren über eine Datei mit folgendem
Inhalt:
 
3 Byte Init-Vektor für den Schlüssel
4 Byte Länge des Pakets (unverschlüsselt)
x Byte Daten
4 Byte CRC-32 (als ICV)
 
Die Daten und der CRC32 werden verschlüsselt übertragen; die Summe x + 4 wird als
Länge abgespeichert. Alle Werte werden als Big-Endian abgespeichert, d.h., das
höchstwertige Byte kommt zuerst.
 
Das Verschlüsselungsprogramm erhält den geheimen Schlüssel (3 Bytes), den Init-String für
die Verschlüsselung (3 Bytes) und den Byte-Stream, der zu verschlüsseln ist, und erzeugt
hieraus die Datei. Das Entschlüsselungsprogramm erhält lediglich den geheimen Schlüssel
und die Datei als Eingabe und erzeugt hieraus den ursprünglichen Byte-Stream.
 
Als Implementierungssprache benutzen Sie JAVA. Als Zufallszahlengenerator nutzen Sie
java.util.Random. Stellen Sie sicher, dass Ihre Programme mit denen ihrer Kommilitonen
kompatibel sind! Lösung als Quellcode und im übersetzten Format.




    letzte Änderung:  08:58 12/01 2006


Studium
LaTex
Bachelor
Diplomarbeit
top Copyright 2002 - 2010 © Christian Urban-Seelmann - Alle Rechte vorbehalten