Home   
über mich   
Fotos & Reise   
Dokumente & Software   
Links   
Kontakt   
Sitemap   
 
       Druckversion
       Seite als PDF


Impressum
Kontakt
Suche

2.2 IP- Adresse und DNS hostnames

 

Die zweite Art der Zugangsbeschränkung bezieht sich auf die Adressinformationen von Rechnern.

Hier bieten die IP- Adresse und DNS hostnames Möglichkeiten zur Kontrolle.

Der Client bekommt nur Zugang, wenn seine IP- Adresse oder sein DNS Name für die angeforderten Daten autorisiert ist.

Mit dieser Methode können Daten auf Domains, Netzwerke uns sogar Subnetzwerke beschränkt werden.

Aber auch diese Authentifizierungsart hat Nachteile :

 

   IP/DNS - Spoofing

 

Das DNS (Domain Name System) wird verwendet um eine Zuordnung von Internet-Namen (z.b. www.uni-magdeburg.de)

zu den entsprechenden IP- Adressen zu erreichen. Dieses System macht das Internet erst benutzerfreundlich

(sonst müssten alle Rechner über ihre IP- Adresse adressiert werden) .

Hier liegt aber auch eine große Schwachstelle des WWW - das Spoofing.

 

IP- Spoofing : Auftreten eines Rechners unter falscher IP- Adresse.

Wird meist über die Modifikation der Absenderadresse im IP- Datagramm erreicht.

 

DNS- Spoofing : Angriff auf das DNS. Ermöglicht dem Angreifer, unter einem fremden DNS- Namen aufzutreten.

 

ZurückHomeWeiter




    letzte Änderung:  10:47 12/05 2006


Studium
LaTex
Bachelor
Diplomarbeit
top Copyright 2002 - 2010 © Christian Urban-Seelmann - Alle Rechte vorbehalten